Welche Oracle Datenbank Features nutzen Sie?

In einem anderen Blogeintrag ging es darum, wie man die Nutzung von Optionen und Packs – also der lizenzpflichtigen Add-ons zur Oracle Datenbank Enterprise Edition – aufdecken kann.

Darüber hinaus, stellt sich u.a. bei einem Downgrade der Enterprise Edition (EE) auf die Standard Edition (SE) die Frage, ob Funktionalität verwendet wird, die nur zur EE gehört.  Oracle LMS und divese Oracle Partner bieten Dienstleistungen an, um die Nutzung von Features zu auditieren und Ihnen Lizenz-Compliance zu bescheinigen. Ein solcher Service ist sinnvoll, denn die selbstständige Untersuchung ähnelt Detektivarbeit und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Verbindlichkeit. Warum, das werden wir hier beleuchten.

Der Startpunkt einer solchen Untersuchung ist die Data Dictionary View DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS. Sie gibt Auskunft über einen Teil der verwendeten Funktionalität.

sql> SELECT name, detected_usages, version, TO_CHAR(last_usage_date, 'dd-mm-yyyy hh12:mi:ss'), TO_CHAR(last_sample_date,'dd-mm-yyyy hh12:mi:ss') FROM dba_feature_usage_statistics WHERE detected_usages > 0  ORDER BY name;

Die Ausgabe ist eine Aufzählung von Funktionen, wie in der folgenden Tabelle:

NAME LAST_USAGE_DATE
Audit Options 23-04-2012 01:06:09
Automatic Maintenance – Optimizer Statistics Gathering 23-04-2012 01:06:09
Automatic Maintenance – Space Advisor 23-04-2012 01:06:09
Automatic SGA Tuning 23-04-2012 01:06:09
Automatic SQL Execution Memory 23-04-2012 01:06:09
Automatic Segment Space Management (system) 23-04-2012 01:06:09
Automatic Undo Management 23-04-2012 01:06:09
Character Set 23-04-2012 01:06:09
Deferred Segment Creation 23-04-2012 01:06:09
HeapCompression 23-04-2012 01:06:09
Locally Managed Tablespaces (system) 23-04-2012 01:06:09
Locally Managed Tablespaces (user) 23-04-2012 01:06:09
Oracle Java Virtual Machine (system) 23-04-2012 01:06:09
Oracle Utility Datapump (Import) 23-04-2012 01:06:09
Partitioning (system) 23-04-2012 01:06:09
Recovery Area 23-04-2012 01:06:09
SecureFiles (system) 23-04-2012 01:06:09
SecureFiles (user) 23-04-2012 01:06:09
Server Parameter File 23-04-2012 01:06:09
Virtual Private Database (VPD) 23-04-2012 01:06:09

Man sollte bei der Interpretation der Ausgabe Folgendes beachten:

  1.  Das Ergebnis ist potentiell veraltet. DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS wird einmal alle 7 Tage aktualisiert. Der dazugehörige Job wird von internen Datenbankprozessen angestoßen und kann nicht bei Bedarf (ohne weiteres) gestartet werden. Die Spalte last_sample_date zeigt, wann die letzte Statistikensammlung durchgeführt wurde, somit auch wie alt die Ergebnisse sind.
  2. Das Ergebnis ist nicht vollständig. Zur Abgrenzung zwischen den Editionen sollte man die Feature-Matrix aus der Oracle 11gR2 Dokumentation und dem Oracle Database 11gR2  Licensing Information Guide heranziehen, siehe dazu auch Blogeintrag. DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS berücksichtigt um die 150 Features. Das sind nicht alle EE-Features aus der Feature-Matrix. Ein einfaches Beispiel: Flashback Table wird von DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS nicht berücksichtigt.
  3. Das Ergebnis ist nicht immer relevant. DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS differenziert nicht immer, ob ein Feature von Datenbanknutzern oder intern, von Oracle, verwendet wird. z.B. Virtual Private Database ist in allen Datenbankeditionen aufgelistet, auch wenn es rein intern, für die Implementierung der XML Funktionalität in der Datenbank verwendet wird. Features, die von Standard Oracle Usern verwendet werden (z.B. XDB) fallen nicht unter der Lizenzpflicht. Eine solche Nutzung ist bei einigen Funktionen in Klammern angegeben (system). Wenn keine Kennzeichnung vorhanden und sollten Zweifel an der Nutzung einer Funktionalität bestehen,  sind weitere Untersuchungen notwendig. z.B. bei Virtual Private Database sollte man sich anzeigen lassen, welcher User die Policies angelegt hat und ob es ein Standard Oracle User ist oder nicht.
  4. Die Zuordnung eines Features aus DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS zu einer Edition ist nicht immer einfach. Die Feature-Namen in DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS und im Oracle Whitepaper sind leider nicht identisch.

Fazit: DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS ist ein hilfreiches Werkzeug bei der Ermittlung der eingesetzten Datenbankfeatures. Aus den o.g. Gründen sollte die Auskunft aus  DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS nicht als verbindlich angesehen werden. Weitere Untersuchungen und ergänzende Abfragen sind erforderlich.

Advertisements

Ihre Frage/Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s